Multisport-Ferienprogramm mit viel Abwechslung

Langeweile? Nicht bei kidz-in-motion!


In unseren abwechslungsreichen Multisport-Feriencamps erwarten dich coole Sportarten, spannende Aktivitäten und neue Freunde und Freundinnen! Wir betreuen dich professionell, liebevoll und mit Herz.

 

Unsere kidz-in-motion Tagescamps (ohne Übernachtung) finden immer montags bis freitags jeweils ab 8 Uhr bis 17 Uhr statt. Wenn deine Eltern arbeiten müssen oder etwas anderes vorhaben, kannst du bereits ab 7.40 Uhr gebracht werden. Für unsere aktiven Tagescamps mieten wir an jedem Standort einen Kunstrasenplatz, der zu einem großen Spielplatz für dich wird. Wir bleiben die ganze Woche am gleichen Ort, deine Eltern wissen also immer, wo du bist. Sie können dich innerhalb der Betreuungszeit bringen und abholen, wie es zu eurem Tagesablauf passt. So ist die Ferienbetreuung für alle Beteiligten entspannt und erholsam. 

 

Während der Camp-Woche wirst du neben vielen Spielformen und Lauf-, Werf- und Fangspielen mindestens 10 Fun- und Trendsportarten kennenlernen. Dazu gehören zum Beispiel Unihockey, Basketball, Handball, Tag-Rugby, Baseball, Badminton, Hockey, Fußball und Lacrosse. Je nach Team und Standort wird zusätzlich getanzt, Volleyball gespielt oder beim Yoga entspannt. Wir sind immer offen für weitere Aktivitäten und wenn du Ideen hast, freuen wir uns, neue Spiele und Sportarten mit dir auszuprobieren. Hast du bereits Erfahrung in einer Sportart? Super, dann kannst du uns zeigen, was du schon gelernt hast. Du wirst in der Camp-Woche aber auch die anderen Sportarten kennenlernen. Das Wichtigste ist, dass du dich bei uns wohl fühlst und du nicht über- oder unterfordert bist. Unser Ziel ist es, dir eine richtig tolle, unbeschwerte und unvergessliche Ferienzeit zu bieten. 

 

Unser Ferienprogramm soll bunt und vielfältig sein, genauso wie unsere teilnehmenden kidz. Es geht bei uns nicht darum, wer der oder die Beste oder Schnellste ist. Du kommst zu uns, um Neues auszuprobieren! Unser Miteinander soll von Respekt, Toleranz und Hilfsbereitschaft geprägt sein, das ist uns super wichtig! In unseren Camps nehmen Kinder aus vielen Nationen und Kulturen mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen und Backgrounds teil. Kinder mit Einschränkungen sind bei uns ebenso willkommen wie Kinder, die bereits im Leistungssport aktiv sind. Wir schätzen und fördern diese Vielfalt und nehmen sie als Bereicherung war. 



Ein kleiner Film mit Impressionen aus unseren Camps:


So sieht die Camp-Woche bei uns aus:

Am ersten Camp-Tag heißen wir dich erst einmal willkommen. Es wäre toll, wenn du und alle anderen Kinder bis spätestens um 9 Uhr da seid. Mit deinen Eltern gleichen wir die Kontaktdaten ab und besprechen ggf. Besonderheiten, die bei dir zu beachten sind. Natürlich dürfen deine Eltern so lange bleiben, bis du dich wohl bei uns fühlst. Dann zeigen wir dir die Sportanlage. Wo kannst du deine Sachen aufbewahren, wo sind die Toiletten? Hast du Fragen? Nachdem du das gesamte Trainer-Team kennengelernt hast, wirst du zusammen mit den anderen Kindern in altersgerechte Gruppen eingeteilt. Deine Wünsche, mit wem du gemeinsam in einer Gruppe sein möchtest, berücksichtigen wir dabei natürlich gerne. Viele Kinder besuchen das Camp aber auch alleine. Darum begrüßen wir es, wenn du offen und bereit bist, mit Kindern zu spielen, die du noch nicht kennst. So wirst du ganz bestimmt neue Freunde und Freundinnen finden!

 

Und dann geht's los: Nach ein paar Spielen, in denen du die anderen Kinder in deiner Gruppe kennenlernst,  beginnt jeder Tag mit einem Warm-up. Während der Camp-Woche wirst du auch die unterschiedlichen Spielformen unseres von der "Zentralen Prüfstelle Prävention" (ZPP) zertifizierten Präventionskurses durchlaufen. Keine Sorge, das hört sich etwas kompliziert  an, wir werden dafür sorgen, dass du auch dabei viel Spaß haben wirst.

 

Wir werden dir viele verschiedene Ballsportarten zeigen (siehe oben), die du spielerisch kennenlernen wirst. Bist du noch sehr jung (die jüngsten Teilnehmer*innen sind 5 Jahre alt), wirst du andere Spiele und Sportarten erleben, als die älteren Kinder (bis 13 Jahre). Wichtig ist, dass du nicht überfordert bist und Erfolgserlebnisse hast, die Bewegung dir möglichst viel Freude macht und du dich gut mit den anderen Kindern verstehst. Natürlich machen wir regelmäßige Pausen, insbesondere nach dem Mittagessen. Du hast Ferien und sollst dich auch erholen. Wenn es sehr heiß ist und die Sonne brennt, ruhen wir uns an einem schattigen Plätzchen aus. Oder du ziehst du dir Badesachen an und flitzt unter dem Wassersprenger hindurch.

 

Das angeleitete Programm in deiner Gruppe geht bis ca. 15.30 Uhr. Danach wirst du weiterhin betreut, kannst dir aber aussuchen, was du mit den anderen Kindern spielen möchtest. Bis 17 Uhr sind alle Kinder abgeholt. Wenn du schon alt genug bist, um alleine nach Hause zu gehen / fahren, kannst du das natürlich gerne tun. Dann ist es wichtig, dass uns deine Eltern vorab ihr Einverständnis mitteilen. 

 

An einem Nachmittag, meinst am Donnerstag,  findet unser "family & friends – Spiele-Nachmittag" statt. Da kannst du deinen Eltern und Geschwistern zeigen, was du im Camp bereits gelernt hast und alle dürfen mitspielen. Besonders beliebte Spiele sind z.B. Badminton und Unihockey . Am Freitag beenden wir die Camp-Woche mit einer großen Olympiade und jedes Kind bekommt zum Abschluss eine Medaille.

 

Morgens frühstückst du bitte zuhause und kommst satt zu uns ins Camp. Vielleicht nimmst du dir ein kleines weiteres Frühstück mit, damit du bis zum Mittagessen nicht hungrig bist. Unser gesundes, warmes und vegetarisches Mittagessen wird uns entweder von einem Caterer geliefert oder wir essen im Clubhaus. Das ist von Standort zu Standort unterschiedlich. Wenn du ein bestimmtest Essen benötigst, z.B. eine Allergie hast oder bestimmte Lebensmittel nicht verträgst, sollten deine Eltern dies bereits bitte bei Anmeldung angeben, damit wir es rechtzeitig für dich bestellen können. Da du dich viel bewegen wirst, ist es wichtig, dass du viel trinkst. Wir haben im Camp immer ausreichend stilles Wasser und Sprudelwasser für dich. Bitte bring deine eigene Trinkflasche mit, die dir unsere Betreuer*innen gerne auffüllen. Süße Säfte bekommst du von uns nicht, denn die mögen auch Wespen besonders gern. In den Pausen versorgen wir dich mit reichlich Obst-und Gemüsesnacks. 

 

Ca. eine Woche vor Camp-Start bekommen deine Eltern per E-Mail Informationen zum Camp. Dort steht, wer dein/e Campleiter*in ist, wo der Treffpunkt ist und was du bitte mitbringst. Dazu gehören im Sommer unbedingt Sonnencreme, eine Käppi, Badesachen für Wasserspiele (Wir gehen nicht schwimmen!), aber auch eine Regenjacke (je nach Wetterlage natürlich). Elektronische Geräte lass bitte zu Hause, diese brauchst du nicht bei uns im Camp. Die jeweiligen Camp-Infos werden auch hier auf unserer Homepage unter "News" veröffentlicht. 



Unsere Werte

Sinn, Vielfalt, Toleranz, Transparenz, Miteinander & Nachhaltigkeit!

Wir möchten Kinder schon früh für Sport und Bewegung begeistern und so wichtige Grundbausteine für deren weitere gesunde Entwicklung legen. Unser Angebot für die Familien soll möglichst  niedrigschwellig sein, damit möglichst vielen Kindern der Zugang zu Sport und Bewegung ermöglicht wird.

 

Der Spaß und die Freude an der Bewegung und das Wohl der Kinder stehen immer im Mittelpunkt.

 

Soziale Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig: Wir stehen für Transparenz und die faire Bezahlung der Trainer- und Betreuer*innen. Wir streben danach, unser Team so divers wie möglich aufzustellen und legen großen Wert auf ein freundliches, respektvolles und tolerantes Miteinander. Jede/r bei uns ist individuell und bringt einzigartige Fähigkeiten ein, so gibt es viele Trainer*innen aus verschiedenen Nationen und Sportvereinen mit unterschiedlichen Talenten. Wir nutzen unsere soziale und kulturelle Vielfalt konstruktiv. So können wir Kindern ein Vorbild sein und Bewusstsein schaffen.

  

Darüberhinaus legen wir Wert auf ökologische Nachhaltigkeit. Wir wollen möglichst wenig Müll produzieren, unsere Flyer und Plakate bestellen wir mit dem PEFC-Siegel (Holz- und Papierprodukte aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern). Unser Mittagessen ist vegetarisch, wir achten darauf, möglichst regionale Lebensmittel zu verwenden und unser Konto wird bei der nachhaltig, sozial und ökologischen GLS Genossenschaftsbank geführt.

Wenn unsere Camp-Kinder durstig sind, gehen wir in den nächsten Supermarkt und kaufen Wasser. Sprudel, Still, medium... Alle Trinkflaschen werden aufgefüllt, kein Kind muss in unseren Camps durstig bleiben. An heißen Tagen kommt frisches Wasser aus dem Wassersprenger und für die Wasserrutsche schließen wir einfach den Wasserschlauch an. Was für uns selbstverständlich ist, ist für viele Kinder in dieser Welt ein unvorstellbarer Überfluss. 

 

Der Verein Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. setzt sich dafür ein, dass Menschen weltweit Zugang zu sauberen Trinkwasser haben. Wir möchten dabei unterstützen und spenden einen Euro pro gebuchten Camp-Platz am Jahresende an Viva con Agua.


Kinderschutz

Prävention, Ehrenkodex und Führungszeugnis

Der Schutz unserer Camp-Kinder aber auch unserer Trainer- und Betreuer*innen  steht für kidz-in-motion an erster Stelle! 

 

Um die uns anvertrauten Kinder vor sexuellen Übergriffen oder Diskriminierung zu schützen, hat kidz-in-motion einen Ehrenkodex eingeführt sowie ein Kinderschutzkonzept entwickelt. Diese basieren auf der Verantwortung für das Wohl der Kinder und Trainer- und Betreuer*innen und beinhalten gesetzliche Bestimmungen sowie Ziele und Pflichten zur Prävention sexualisierter Gewalt.

 

Alle Trainer- und Übungsleiter*innen, die für uns tätig sind, müssen unseren Ehrenkodex unterzeichnen und unser Kinderschutzkonzept lesen. Unsere Campleiter*innen sollten ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

 

Ansprechpartnerin:

Dagmar Richter     Mobil +49 178 46 33 677     dagmar@kidz-in-motion.de




kidz-in-motion

Kim Richter

Mobil +49 177 26 07 940

Dagmar Richter

Mobil  +49 178 46 33 677

 

Büro +49 40 866 40 11

ferien@kidz-in-motion.de